SOLARANLAGEN

Vom Sonnenstrahl zum warmen Wasser!

Eine gut dimensionierte Solaranlage kann jährlich 50 bis 60 % des Warmwasserbedarfs mit Sonnenenergie decken. Im Sommer wird meist sogar der gesamte Bedarf für warmes Wasser in Bad, Dusche und Küche bereitgestellt. In Kombination mit einem anderen Heizsystem bietet die Solarthermie eine besonders energiesparende, sichere und effiziente Wärmeversorgung. Wann immer die Sonne scheint liefert Sie Ihnen kostenlose Energie!


Die Solaranlage wandelt Sonnenenergie in Wärme um. Herzstück der thermischen Solaranlage ist der Kollektor. Hier gibt es zwei Arten von Kollektoren. Eine typische Solarthermie-Anlage für einen 4 Personen Haushalt hat, je nach Kollektortyp, rund 4 bis 6 qm Kollektorfläche. Solaranlagen werden überwiegend zur Brauchwassererwärmung genützt. Kombianlagen, geben neben der Brauchwassererwärmung auch Wärme an das Heizsystem des Hauses ab.  Eine vergrößerte Kollektorfläche und eine andere Speichertechnik sind dazu erforderlich.

Foto: Uckermark-Solartechnik.de
Foto: Uckermark-Solartechnik.de

Flachkollektor

Der Flachkollektor ist der Kollektortyp, der in Deutschland am häufigsten zum Einsatz kommt. Wesentlicher Bestandteil des Kollektors ist der Absorber. Das dunkel beschichtete Blech fängt die einfallenden Sonnenstrahlen auf und leitet sie an ein System von Röhren im Kollektorinneren weiter. Hier befindet sich eine Wärmeträgerflüssigkeit, meist ein Gemisch aus Wasser und Frostschutzmittel.

Über die Solarkreis-Umwälzpumpe wird sie in den Wärmespeicher transportiert. Dort wird die Wärmeenergie über einen Wassertauscher an das Wassersystem im Haus weitergeleitet. Die abgekühlte Trägerflüssigkeit fließt zum Kollektor zurück, das erwärmte Wasser steht im Wasserspeicher für die Nutzung bereit.


Foto: Sonnenpower.ch
Foto: Sonnenpower.ch

Röhrenkollektoren

Ein Röhrenkollektor, auch Vakuumröhrenkollektor genannt, arbeitet ähnlich wie ein Flachkollektor. Röhrenkollektoren sind anspruchsvoller im Preis, aber durch einen speziellen Aufbau vermeiden sie eines der Hauptprobleme von Flachkollektoren d. h. ein Röhrenkollektor weist deutlich niedrigere Wärmeverluste auf als die preisgünstigeren Flachkollektoren. In Röhrenkollektoren ist der Absorber nicht der Luft ausgesetzt - die Absorberflächen befinden sich in mehreren Röhren,

in denen ein Vakuum herrscht. Dies reduziert die Wärmeverluste in Röhrenkollektoren im Gegensatz zu einem Flachkollektor erheblich. Mangels Luftbewegung zwischen Absorber und Abdeckplatte ist die Luftbewegung unterbunden. Mehrere Röhrchen werden dann über ein Sammelrohr am Rahmen vom Röhrenkollektor mit dem Kollektorkreis verbunden.


FUNKTIONSWEISE

Solarenergie für die Heizungs- und Wasserunterstützung!

Eine Solar Heizung deckt im Sommer in vielen Fällen den Wärmebedarf eines Einfamilienhauses komplett ab. Auch in den Übergangszeiten wie Frühling oder Herbst leistet Solarthermie zur Heizungsunterstützung einen substanziellen Beitrag zur Wärmebereitstellung. Im Winter ist der Solarbeitrag natürlich geringer.

Zu den Voraussetzungen einer Solar Heizung gehört vor allem eine geeignete Dachfläche. Im Idealfall ist das Dach nach Süden ausgerichtet. Eine Abweichung von 15 bis 30 Grad ist dabei durchaus akzeptabel. Die Dachneigung sollte sich im Bereich um die 50 Grad bewegen, aber auch hier ist die Spannbreite relativ groß und kann durch technische Maßnahmen wie eine Aufständerung ausgeglichen werden.

 

Nach Abklärung aller wichtigen Komponenten führen wir eine Berechnung der Kollektorflächen durch. Ebenso muss die Größe des Solarspeichers festgelegt werden. Im Schnitt gehen wir von einem Fassungsvolumen von 500 bis 1000 Litern aus. Ob Ihre Solaranlage gefördert wird klären wir selbstverständlich ab.

 

Dank unserer schwindelfreien und kompetenten Mitarbeiter, unserer Erfahrung, regelmäßiger Fortbildungen und zuverlässiger Lieferanten sind wir in der Lage Ihren Traum von der kostenlosen Nutzung der Sonnenenergie wahr werden zu lassen.

Ihr Fachmann für
Heizung | Bad | Solar

Ziegeleistraße 21

88255 Baindt

 

Telefon: 07502 - 4162

Fax:        07502 - 4696

E-Mail:   info@haussmann-heizung.de